Fachschule Heilpädagogik in Teilzeit (berufsbegleitend)

Die Fachschule Heilpädagogik vermittelt den Schülerinnen und Schülern die Befähigung, selbständig und eigenverantwortlich Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsaufgaben in heilpädagogischen, inklusiven sowie sozialpädagogischen Handlungsfeldern wahrzunehmen. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören unter anderem Frühförderstellen, Tageseinrichtungen für Kinder, Familienberatungsstellen, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, heilpädagogische Praxen, Schulen, Werkstätten- oder Wohneinheiten für Menschen mit Behinderungen und viele mehr. Der Schulbesuch findet an ein bis zwei Tagen in der Woche statt, er dauert 2,5 Jahre und schließt mit einer Prüfung ab.

TOP