Ein rollendes Schulkänguru

Die Anforderungen an Schule auch außerhalb des fachlichen Bereichs wachsen. So müssen Schülerinnen und Schüler zu Projektorten fahren, die Lehrer wiederum ihre Schützlinge an ihren Praktikumsplätzen besuchen. Die Berufsbildenden Schulen in Walsrode haben diesen zeitlichen und räumlichen Herausforderungen nun einen schicken neuen Flitzer entgegen zu setzen: Mit Hilfe von knapp 20 Firmen aus der Region konnte ein Renault Kangoo angeschafft werden, der nun auch als rollendes Werbeplakat für die Sponsorpartner - vom TÜV bis zum Modegeschäft - unterwegs ist.

Das Auto ist zugelassen auf den Landkreis und steht ab sofort für die BBS zur Verfügung. Das Autohaus Pankotsch hat Unterstützung bei der technischen Wartung zugesagt, doch das meiste, so Schulleiter Andre Kwiatkowski, „sollen die Schüler hier bei uns selbst machen". Einen Spitznamen hat der Wagen übrigens auch schon: „Schulkänguru".

Quelle: Walsroder Zeitung vom 14.11.2013

TOP