Endlich eine eigene Bühne

BBS-Schüler bauen eine Konstruktion für die Grundschule Süd

Fertige Bühne: Schulleiterin Sibylle Jäger von der Grundschule Süd aus Walsrode nahm von Martin Henric Petri, Holztechnik, Thomas Schinner, Farbtechnik, und Jürgen Dunecke, Metalltechnik (vorne, von links), von der BBS Walsrode die Bühne in Empfang.

 

„Bühne frei": So heißt es jetzt in der Grundschule Süd Walsrode, die seit kurzem im Besitz einer neuen 20 Quadratmeter großen Bühne ist. In einem mehrmonatigen Projekt haben Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen Walsrode aus den Gewerken Metall, Farbe und Holz insgesamt 24 Bühnenelemente gebaut.

 

„Sie haben etwas Positives und Bleibendes für die Zukunft und vor allen Dingen für die Kleinen geschaffen", gab BBS-Schulleiter Andre Kwiatkowski den Schülerinnen und Schülern vor dem Aufbau mit auf den Weg. Über mehrere Monate erstreckte sich das Projekt, das Martin Henric Petri gemeinsam mit der Schulleiterin der Grundschule Süd, Sy-
bille Jäger, erarbeitete hatte. Den Anfang machte das Berufsvorbereitungsjahr unter Anleitung von Praxislehrers Jürgen Dunecke. Die Schüler bauten die Grundkonstruktion zusammen. Für viele lag dabei die größten Herausforderung in der Bedienung und in dem Umgang mit dem Schweißgerät.

Im nächsten Arbeitsgang grundierten und lackierten die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Farbe das Grundgestell. Fachlehrer Thomas Schinner gab Tipps und Tricks. Aus der Berufsfachschule Holz wurden die Bodenbeläge geliefert. Hier kam eine Plattensäge zum Einsatz, an der die Schülerinnen und Schüler von Svea Makowski eingewiesen wurden. Die Plat-
ten mussten passgenau zugesägt und anschließend geschliffen werden. Im letzten Arbeitsgang wurden die oberen Platten und die Stirnbretter an die Gestelle geschraubt.

Nach mehreren Wochen Arbeit stand dann der Aufbau mit allen beteiligten BBS-Schülern in der Grundschule Süd auf dem Programm. Innerhalb von anderthalb Stunden waren alle Elemente verschraubt. Bohrungen, die fehlten oder nicht passten, löste das Aufbauteam problemlos. Glänzende Augen hatte Schulleiterin Sybille Jäger bei der Übergabe. „Es kreisen schon Gedanken, was man nun alles damit machen kann", freuten sich die Schulleiterin und viele Schüler, die nun „auf den Brettern, die die Welt bedeuten", auftreten können.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 17.03.2014

TOP