Wirtschaft-Live-Projekt der BBS Walsrode

Heidewerkstätten übergeben Verkaufswagen für Fairtrade Wirtschaft-Live-Projekt der BBS WalsrodeHeidewerkstätten: Erzieherin Anna Stinton (vierte von rechts) und Tischlermeister Christian Trempenau (Bildmitte ) Geschäftsführer der goBANgo: Jasmin Krunkenberg (links) und Oliver Plinta (dritter von rechts) Lehrkräfte: Stefan Gerhardt (vierter von links) und Joachim Thomas (zweiter von rechts) sowie Koordinatorin Frau Fischer (rechts)

Es hat geklappt: Pünktlich zur bevor stehenden Messe in Buchholz i.d.N. ist der Verkaufswagen für die goBANgo GmbH, dem Wirtschaft-Live-Projekt der BBS Walsrode, fertig geworden. Beinahe ein Jahr ist es her, dass die goBANgo GmbH, die fair gehandelte Bananen und Schokoriegel verkauft, auf der Wirtschaft Live Messe in Zeven lernen musste, dass die Konkurrenz nicht schläft. In der Vergangenheit konnte stets eine gute Platzierung belegt und oft auch ein Preis mit nach Hause genommen werden. „Letztes Jahr waren wir den anderen Projekten einfach nicht gewachsen“, gibt Stefan Gerhardt zu, der das Projekt seit 2009 mit betreut. „Fairtrade allein und eine gute Präsentation reichen heutzutage nicht mehr aus“, weiß auch sein Kollege Joachim Thomas. Sponsoring heißt das Geheimnis, das vielen der Mitbewerber, die von Berufsbildenden Schulen aus ganz Niedersachsen kommen, einen mitentscheidenden Vorteil brachte. Professionelle Arbeitskleidung, hochwertige Betriebs- und Geschäftsausstattung oder einen funktionaler Verkaufswagen kann sich ein Schulprojekt nicht mal eben so leisten, also werden Sponsoren ins Boot geholt. Die goBANgo kooperiert seit Bestehen mit den Walsroder Heidewerkstätten. Anna Stinton kommt jeden Mittwoch mit einer kleinen Besetzung ihrer Schützlinge in die BBS und liefert die Fairtrade Ware, die zuvor beim Weltladen Walsrode abgeholt wurde. Die fair gehandelten Bananen und Schokoriegel werden dann verkaufsfertig gemacht, wobei die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heidewerkstätten tatkräftig helfen. Anschließend werden die Produkte in der Schule verkauft. Dabei gingen die Schülerinnen und Schüler stets mit einer Auswahl der Ware über den Pausenhof. Viel professioneller wäre doch ein rollbarer Verkaufswagen dachten sich die letztjährigen Projektteilnehmer. Sofort signalisierten Anna Stinton und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Bereitschaft, den Wagen in den Heidewerkstätten zu bauen. Erste grobe Planungen und Skizzen übernahm die Marketing Abteilung der goBANgo gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen von den Heidewerkstätten. Die Ausführung oblag dem Tischlermeister Christian Trempenau und seinem Team – und die haben ganze Arbeit geleistet! Funktional und schick präsentiert sich der Verkaufswagen im „Dschungellook“. Diese Idee stammt vom Tischlermeister höchst persönlich. „Wir wollten ein unverwechselbares Werkstück schaffen. Der passt doch genau richtig zum Namen goBANgo!“ lacht der immer gut gelaunte Christian Trempenau. Im kleinen Rahmen wurde der Verkaufswagen am vergangenen Freitag in den Geschäftsräumen der goBANgo übergeben. Die Messe in Buchholz kann also kommen. „Vielleicht reicht es ja diesmal wieder für eine obere Platzierung. In jedem Fall ist dieser Verkaufswagen ein ganz toller Motivationsschub für die Schülerinnen und Schüler.“ freuen sich Stefan Gerhardt und Joachim Thomas. Weitere Sponsoring-Angebote (z.B. einen Farblaserdrucker) nimmt die goBANgo GmbH übrigens gerne unter oder telefonisch über die BBS Walsrode (05161-6060) entgegen.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 27.03.2014

TOP