Eine Zukunft als Lehrkraft an den BBS Walsrode?

Am „Zukunftstag" prüften sechs Schülerinnen und Schüler im Alter von zehn bis dreizehn Jahren für sich, ob wesentlicher Bestandteil ihrer beruflichen Zukunft einmal die Berufsbildenden Schulen Walsrode werden könnten.Zukunftstag an den Berufsbildenden Schulen Walsrode

Dabei schnupperten sie in den Theorieunterricht von Astrid Jähne (Abteilung Soziale und Pflegerische Berufe), werkelten mit der Realschul-Kooperations-Klasse und Fachpraxis-Lehrkraft Volker Wolf in der KFZ-Werkstatt und kreierten mit Bäckermeister Roland Ehlers (Abteilung Hauswirtschaft) ihre Pizza für das gemeinsame Mittagessen. Nach energiespendender Pause beim Tischtennisspielen auf dem sonnigen Außengelände war noch Zeit, das Weichlöten in der Metallwerkstatt am Projekt eines solarzellenbetriebenen Hubschraubers zu erlernen. Dieser durfte als Erinnerungsstück mit nach Hause genommen werden. Schulleiter André Kwiatkowski brachte während eines Einführungsrundganges zum Ausdruck, dass das Walsroder Kompetenzzentrum für berufliche Bildung junge Menschen bei der Entwicklung ihrer individuellen Lebensperspektive mit einer Vielzahl von Bildungsangeboten fördert und unterstützt. Den Beruf der Lehrkraft im Walsroder Berufsschulzentrum auszuüben, stellt eine ganz besondere Herausforderung dar: Die sogenannte Bündelschule, die im Beruflichen Gymnasium nach Einführungsphase (Klasse 11) und Qualifikationsphase (Klassen 12 und 13) übrigens auch das Erlangen der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) ermöglicht, erzeugt allein durch ihre Vielfalt und den derzeit über 1850 aktiven Schülerinnen und Schülern nicht nur bei den Zukunftstag-Kindern täglich einen prägenden Eindruck!

Impressionen vom Zukunftstag

  • IMG_5585
  • IMG_5589
  • IMG_5592
  • IMG_5601
  • IMG_5603
  • IMG_5606
  • IMG_5612
  • IMG_5618
  • IMG_5631
  • IMG_5649
  • IMG_5653
  • IMG_5657
  • IMG_5659
  • IMG_5660
  • IMG_5664
  • IMG_5667
  • IMG_5671
  • IMG_5674
TOP