70 Ausstellern auf der Walsroder Ausbildungsmesse

Ausdruckstarke Werbung: Mit diesem Bild auf dem Flyer werben die BBS für die Walsroder Ausbildungsmesse.70 Aussteller und mehrere Mitmachstationen präsentieren sich während der „Walsroder Ausbildungsmesse“ die am kommenden Donnerstag in den Räumen der Berufsbildenden Schulen Walsrode stattfinden wird. Vertreter aus Handwerk, Handel, Verbänden und Dienstleistungsunternehmen stehen dabei für Fragen der Besucher zu Verfügung.

Hinter den bekannten Möglichkeiten der Berufsausbildungen aus Bereich Handwerk oder Bürobereich können sich viele etwas vorstellen. Aber was ist die Aufgabe von einem Flachglasmechaniker oder welche Arbeiten erledigt ein Kom-munikationsdesinger. Für Fragen zu diesen Ausbildungsberufen und vielen Weiteren bekannten und unbekannten Berufen stehen die Betriebe und Einrichtungen mit ihren kompetenten Ansprechpartnern an diesem Tag zur Verfügung.

„Das Angebot der Ausbildungsmesse spricht nicht nur Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen an“, beschreibt Mitorganisator Jan Schulz von den Berufsbildenden Schulen Walsrode die Bedeutung der Messe. Mit knapp 500 künftigen Bewerberinnen und Bewerbern aus den Vollzeitschulformen der Berufsbildenden Schulen und 900 Schülerinnen und Schülern aus Schulen des südlichen Heidekreises hat sich die „Walsroder Ausbildungsmesse“ in kürzester Zeit zu einer der größten Veranstaltungen dieser Art im Heidekreis entwickelt.

Schwerpunkt bilden vor allen Dingen die Aktivitäten im Forum der Schule, wo ein Großteil des Angebots vertreten sein wird. Des Weiteren werden auch die Fach- und Werkräume der BBS Walsrode mit Aktivitäten eingebunden sein, um das Interesse an Berufen und deren Unternehmen zu wecken. Interessierte Schülerinnen und Schüler können an diesem Tag die Informationsstände der Aussteller nutzen und an Mitmachstationen erste Erfahrungen zu ihren „Traumberufen“ sammeln. Auch Eltern haben an diesem Tag die Möglichkeit Informationen über unterschiedlichste und zum Teil auch neue Berufe und schulische Ausbildungsmöglichkeiten zu erfahren. Gleichzeitig finden Bewerbungschecks statt, um den Interessenten den letzten Schliff und wichtige Hinweise für ihre Bewerbungsunterlagen zu geben. Zudem runden Vorträge in regelmäßigen Abständen zu unterschiedlichen Themen das Programm ab.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 10.10.2014 (re)

TOP