BBS-Schüler entwickeln Fahrradwender für die Polizei

Spezialwerkzeug gefertigt: Schüler des BVJ Metall der Berufsbildenden Schulen Walsrode und der Klaus-Dieter-Haehn-Schule übergaben einen Fahrradwender an die Polizei Walsrode und Rotenburg.Es war ein interessanter Spezialauftrag: „Bau von Fahrradwendern“ - so lautete die Aufgabenstellung Anfang des jüngsten Schuljahres für die Schülerinnen und Schüler des Berufsvorbereitungsjahr Metalltechnik der Berufsbildenden Schulen (BBS) Walsrode in Kooperation mit der Klaus-Dieter-Haehn-Schule. Auftraggeber waren die Polizeikommissariate Walsrode und Rotenburg.

Fachpraxislehrer Jürgen Dunecke band beide Schulen über den gesamten Zeitraum in alle Abschnitte dieses besonderen Projektes ein. Von der Planung, über Schweißarbeiten bis zum Lackieren. „Mit dieser realen Aufgabe wurden Schülerinnen und Schüler beider Schulen fit gemacht für den Beruf erklärte Schulleiter Andre Kwiatkowski bei der Präsentation der Ergebnisse gegenüber den Auftraggebern.

Große Begeisterung machte sich in den Augen von Susanne Söhlke, Kontaktbeamtin Walsrode, Bernd Kroll, Einsatzleiter Streifendienst Walsrode, und Regina Himberg, Sachbearbeiterin vom Kriminalermittlungsdienst Fahrraddiebstahl in Walsrode, breit. Fasziniert von der Einfachheit der Bedienung erprobte die Walsroder Polizei gemeinsam mit „Sp eichenkommissar“ Karsten Wittke von der Polizei Rotenburg und Uwe Bausdorf, erster Vorsitzender der Verkehrswacht Rotenburg, in der Lehrwerkstatt der BBS Walsrode den Einsatz der neuen „Spezialwerkzeuge“. Zum Einsatz werden die Wender bei Fahrradkontrollen in den Polizeiinspektionen Walsrode und Rotenburg sowie bei Fahrradcodierungen der Verkehrswacht Rotenburg kommen.

Das neue Hilfsmittel bedeutet für die Beamten eine enorme Erleichterung beim Wenden der Zweiräder. Die Rahmennummer, der Fingerabdruck des Fahrrades, befindet sich meistens unterhalb des Tretlagers. Anhand dieser Nummer können registrierte Fahrräder schnell und einfach einem Besitzer zugeordnet werden. Gleiches gilt für die Fahrradcodierung. Mit dem Wender wird die Verkehrswacht zukünftig Codierungen seitlich in den Rahmen einbringen. Das Ablesen der verschlüsselten Adresse des Eigentümers ist dann einfacher. Registrierungen oder Codierungen schützen Fahrräder vor Diebstahl.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 04.12.2014

TOP