Fachschule Betriebswirtschaft in Teilzeit ab dem 1. Februar 2016

Angebot erweitert: Die Berufsbildenden Schulen Walsrode mit Teamleiter Jan van de Klok, Schulleiter Andre Kwiatkowski und Abteilungsleiterin Kristine Friedhoff (von links) informieren am 2. Juni über die Teilzeitausbildung zum staatlichen Betriebswirt.Zum 1. Februar 2016 bieten die Berufsbildenden Schulen Walsrode mit der Einführung der Fachschule Betriebswirtschaft in Teilzeit Fachkräften aus dem Bereich Wirtschaft, die auf eine abgeschlossene Berufsausbildung verweisen können, eine neue Perspektive in ihrer beruflichen Qualifikation.

Die dreijährige Weiterbildung in Teilzeitform berechtigt nach einem erfolgreichen Abschluss die Berufsbezeichnung „staatlich geprüfter Betriebswirt/staatlich geprüfte Betriebswirtin“ zu führen und qualifiziert so zum Einstieg in die mittlere bis höhere Führungsebene. Darüber hinaus erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Fachhochschulreife sowie die Hochschulzugangsberechtigung für ein Studium an einer niedersächsischen Universität oder Hochschule. Einem anschließenden Studium steht also nichts im Wege.

Das Konzept der Teilzeitausbildung bietet kommenden Absolventen die Möglichkeit, trotz familiärer Umstände ihre eigenen beruflichen Qualifikationen auszubauen. An drei Abenden in der Woche stehen Fächer wie Marketing, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Rechnungswesen/Controlling und Personal- und Ausbildungswesen auf dem Stundenplan. Ergänzt werden diese wirtschaftlichen Kernfächer durch einen berufsfeldübergreifenden Lernbereich mit den Fächern Deutsch, Englisch, Politik und Mathematik sowie durch optionale Lernangebote und Übungen.

Nähere Informationen zum Start der Teilzeitausbildung erhalten Bewerber an einem Informationsabend in den Räumen der Berufsbildenden Schulen Walsrode am Dienstag, 2. Juni, ab 19.30 Uhr oder per E-Mail vom verantwortlichen Teamleiter an der BBS Walsrode, Jan van de Klok ().

Quelle: Walsroder Zeitung vom 29.05.2015

TOP