Erster Tag für 800 Schüler

Mit dem neuen Schuljahr 2016/2017 starten auch knapp 1800 Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schulen Walsrode, von denen 800 ihren ersten Schultag in der vergangenen Woche hatten, in eine neue Herausforderung. Aber nicht nur für Schüler, auch für Lehrkräfte standen Veränderungen an. Als neues Gesicht wird Jan-Peter Schulz als Abteilungsleiter für den Bereich Unterrichts- und Qualitätsentwicklung die Schulleitung verstärken.
 
Der gelernte Reiseverkehrskaufmann hat nach seinem Lehramtsstudium in Lüneburg und dem Studium Schulmanagement und Qualitätsentwicklung in Kiel zunächst an einer BBS in Darmstadt gearbeitet. Nach einer Tätigkeit an der Leuphana Universität Lüneburg wechselte Schulz 2014 an die Berufsbildenden Schulen Walsrode, wo er mit Beginn des neuen Schuljahres mit einem neuen Aufgabenfeld betraut wurde. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören unter anderem Prozessoptimierung von bestehenden Abläufen, schulisches Qualitätsmanagement sowie Öffentlichkeitsarbeit.
 
Metallbaumeister Jürgen Dunecke aus Jeddingen, der seit 2003 als Lehrer für Fachpraxis an den Berufsbildenden Schulen Walsrode unterrichtet, übernahm am 1. August die Leitung „Region des Lernens". Dunecke ist unter anderem Ansprechpartner in der Berufsorientierung für alle allgemeinbildenden Schulen und den beiden berufsbildenden Schulen im Landkreis Heidekreis, dem Bildungsbüro und vielen weiteren Bildungsinstitutionen.
 
Seit drei Jahren bietet die BBS Walsrode in Kooperation mit dem TVJ Walsrode Aufgaben für ein freiwilliges soziales Jahr Sport (FSJ). Nachdem die 20-jährige Saskia Göbel im vergangenem Jahr ihr Abitur an dem Beruflichen Gymnasium an der BBS Walsrode absolviert hat, wechselt die aktive Leichtathletiktrainerin nun für ein Jahr auf die andere Seite und unterstützt die Sportlehrkräfte.
 
Als Reaktion auf die Flüchtlingssituation an der BBS Walsrode, wo zurzeit 100 Flüchtlingsschüler in acht Klassen zusätzlich unterrichtet werden, hat der Landkreis gemeinsam mit dem Internationalen Bund eine Freiwilligenstelle an der BBS Walsrode mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsarbeit eingerichtet. Auf seinem Weg zur Erzieherausbildung wird der 20-jährige Fabio Göbel aus Buchholz im kommenden Jahr Flüchtlinge und Lehrer Unterstützung bei alltäglichen Dingen und Behördengängen geben. Mit Vorfreude blickt Fabio Göbel auf seine neue Aufgabe, die auch eine aktive Mitarbeit und Gestaltung von Projekten für Flüchtlinge beinhaltet.
 
Quelle: Walsroder Zeitung vom 12.08.2016
TOP