Soziale Projekte fordern heraus

Projektmanagement gemeistert: Schüler der Fachschule Sozialpädagogik der BBS Walsrode präsentierten ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit.Projekte und das dazugehörige Management sind zentrale Aufgaben im späteren Berufsleben von Erziehern. Die Grundlagen dafür werden in der Ausbildung der Fachschule Sozialpädagogik an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Walsrode im Rahmen einer Projektwoche gelegt.

Die Rahmenbedingungen unter dem Thema „Soziales Projekt" wurden durch Lehrkräftevorgegeben, Ideen und die dazugehörigen Partner bestimmten die Gruppen aber in Eigenverantwortung. In den Gruppen, in denen auch Spezialisten von außerhalb mitarbeiteten, wurde die Umsetzung der Projekte nachvollziehbar dokumentiert und erarbeitet. Die Ziele mussten dabei schon im Vorfeld verfasst werden.

Innerhalb der Arbeitsphase kam es immer wieder zu Planänderungen, die unter den Aspekten Zeitfenster und „ Reicht das Budget?" neu angepasst werden mussten. Am Ende standen fünf ganz unterschiedliche Projekte, die alle im sozialen Bereich angesiedelt sind. Im Rahmen einer Präsentation resümierten die Schüler und Vertreter der Wohngemeinschaft Vier Linden, Teestube Soltau, Jugendzentrum Bad Fallingbostel, Backhaus Schneverdingen und Gutshof Hudemühlen, dass für alle Projekte viel Kreativität gefragt gewesen sei. Einzelne Gruppen verwirklichten ihre Vorhaben, wie den Bau eines Fahrradschuppens oder eines Barfußpfads, bereits. Andere setzten ihre Kreativität beim Erstellen von Logos für soziale Einrichtungen ein. Klassenlehrerin Astrid Walter bezeichnete die persönliche Horizonterweiterung der Schüler und das Kennenlernen neuer Institutionen als einen „wichtigen Effekt" der Projektwoche der Fachschule Sozialpädagogik, die inzwischen zu einem festen Bestandteil an den BBS Walsrode geworden ist.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 23.01.2017

TOP