Praktikantinnen aus Spanien, die in Walsroder Unternehmen Erfahrung sammeln, zu Gast in der BbS

Blick in die BbS Walsrode: Klaus Anger (Hotel Anders), Britta Hoffmeyer (McNett), Laura Natalia Gomez Mancilla (Praktikantin bei McNett), Jörge Bartling (McNett), André Kwiatkowski (Schulleiter BbS), Raquel del Valle Cruz (Praktikantin Hotel Anders) und José Antonio Benitez Morales (verantwortlich für Austauschprojekte an der BbS Walsrode, von links).„Internationale Berufserfahrungen werden in Zukunft ein wichtiger Bestandteil in der Ausbildung werden“, betonte André Kwiatkowski, Schulleiter der Berufsbildenden Schulen (BbS) Walsrode, während des Besuchs von spanischen Auszubildenden und Vertretern der Walsroder Praktikumsbetriebe. Seit 2017 gibt es eine Kooperation mit den BBS Cuxhaven (Europaschule), die es einigen Schülern der BbS Walsrode ermöglicht, durch ein Praktikum im europäischen Ausland berufliche Erfahrungen zu sammeln und eine andere Kultur kennenzulernen. Im Gegenzug konnten nun schon zum zweiten Mal spanische Auszubildende nach Walsrode vermittelt werden.

Seit Anfang April absolvieren die 24-jährige Raquel del Valle Cruz und die 22-jährige Laura Natalia Gomez Mancilla aus Lugo/Galizien ein Praktikum in Betrieben in Walsrode. Zur Halbzeit ihres Aufenthaltes berichteten die spanischen Auszubildenden dem Schulleiter, Vertretern der Praktikumsbetriebe und José Antonio Benitez Morales, der mit Andreas Noll verantwortlich für Auslandsprojekte an den BbS Walsrode ist, von ihren Erfahrungen.

Nach dem ersten Schock bei der Ankunft von der Größe des Hamburger Flughafens fanden die beiden Gäste schnell Anschluss im neuen, fremden Land. „Zuvorkommend, höflich und nett, aber sie sprechen sehr viel“, umschreibt Raquel del Valle Cruz ihren Eindruck von den Menschen in Deutschland. Begeistert waren beide von ihrem Kinobesuch, bei dem Essen und Trinken, anders als in Spanien selbstverständlich war.

In ihrer Heimat Spanien absolvieren Raquel und Laura zur Zeit eine kaufmännische Ausbildung im Bereich Marketing und Werbung an der Schule. Im Gegensatz zu Deutschland ist die Ausbildung in Spanien sehr stark von der Theorie geprägt. Über Betriebspraktika holen sich die Auszubildenden ihre Erfahrungen in der Praxis. Die spanischen Gäste schwärmten von der Größe und Vielfalt der BbS Walsrode, die sie bei einem Schulrundgang und der Teilnahme am Spanischunterricht erfuhren. Begeisterung kam auch vonseiten der Praktikumsbetriebe. Marketingdirektor Jörge Bartling (McNett) und Hoteldirektor Klaus Anger (Hotel Anders) hoben die großartigen Erfahrungen mit den spanischen Auszubildenden als Partner in diesem Projekt hervor.

„Der Heidekreis ist ein netter Ort zum Arbeiten“, resümierten Raquel und Laura zur Halbzeit ihres Aufenthaltes, der am 19. Juni endet.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 11.06.2018

TOP