Idee beim Gründerpreis der Kreissparkasse Walsrode mit 100 Euro ausgezeichnet

Von der Idee zum Unternehmen: Schüler der BBS Walsrode wurden mit dem Gründerpreis prämiert.Eine Idee entwickeln und damit ein Unternehmen gründen – das war die Aufgabe von sechs Gruppen des Beruflichen Gymnasiums der Berufsbildenden Schulen (BbS) Walsrode. Mit einer guten Mischung aus Theorie und Praxis wagten die Schüler den Einstieg in die Unternehmenswelt. Initiiert durch den Gründerpreis der Kreissparkasse Walsrode erprobten sie sich in der Existenzgründung mit innovativen Ideen.

Dabei mussten die Jugendlichen viele grundlegende betriebswirtschaftliche Aspekte bewältigen, aber auch Experten aus der Praxis befragen und sich wertvolle Erfahrungen weitergeben lassen. Für diesen Prozess hatten die Schüler mehrere Wochen Zeit und konnten ihre Gründungsideen sowie -konzepte in einem offiziellen Rahmen einer kleinen Jury vorstellen.

Im Wettbewerb hat sich das Jungunternehmen Jovatec durchgesetzt. Ihre Idee, ein Armband zu entwickeln, das einen integrierten K.-o.-Tropfen-Tester hat, ihr Unternehmenskonzept sowie ihre aussagekräftige Präsentation überzeugten die Jury. Die Idee wurde von der Jury mit 100 Euro prämiert. Zwei weitere Unternehmen waren sehr dicht beieinander, Revotec und Oekologicar, die den zweiten und dritten Platz belegten. Revotec bietet eine Brille an, die es Menschen mit Leseschwierigkeiten erleichtert, ihren Alltag zu bewältigen.
Durch eine integrierte Kamera sowie eines Hörgerätes und einer Solarzelle als Akku können die Nutzer Texte erfassen. Auch regenerierbare Ressourcen spielen bei Oekologicar eine wichtige Rolle. Dieses Unternehmen entwickelt Autos, die sich ausschließlich mit regenerierbaren Energien fortbewegen. Weitere praktische Ideen gab es bei den Schülern, zum Beispiel eine Schutzfolie für Fenster, die einem das Putzen erspart, einen akkubetriebenen Föhn sowie einen extravaganten Lieferservice von Pizzen.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 19.06.2018

TOP