Berufsbildende Schulen verabschieden 110 Abiturienten und Fachoberschüler / Anna Lena Tödter mehrfach ausgezeichnet

Abschied von der BBS: Die Schüler des Beruflichen Gymnasiums

Wer am Donnerstagnachmittag kurz vor 16 Uhr an der Stadthalle Walsrode einen Parkplatz für sein Auto suchte, der musste es in weiter entfernten Nebenstraßen abstellen, da alle Plätzen zugeparkt waren. In der Stadthalle fand nämlich die Schulentlassungsfeier der Beruflichen Gymnasien Wirtschaft, Technik – Schwerpunkt Informationstechnik, Gesundheit und Soziales - Schwerpunkt Sozialpädagogik und der Fachoberschulen Technik sowie Wirtschaft und Verwaltung statt für 65 Abiturienten und 45 Fachabiturienten.
Die „Sozi-Band“, eine Schulband aus Schülern der BBS, Fachbereich Sozialpädagogik, heizte gleich die Stimmung mit „Piptide“ von Vance Joy ein, und die Gäste in der voll besetzten Stadthalle klatschten gleich zum Refrain mit.

Abteilungsleiterin Kristine Friedhoff beglückwünschte die Schüler zu ihrem bestandenen Schulabschluss: „Ihr könnt auf Euch stolz sein, dass ihr es geschafft habt!“ Sie sei sich sicher, dass jetzt nicht die Zeit des Vergessens komme und wünschte auf dem weiteren Bildungsweg alles Gute.

Beiden Klassen der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung erhielten ihre ZeugnisseAuch Schulleiter André Kwiatkowski gratulierte den Absolventen zum bestandenen Abitur und zur Fachhochschulreife: „Das ist das Wichtigste, das ist heute Ihr Tag.“ Kwiatkowski erinnerte sich an die vergangenen Wochen: „Ich habe Sie sehr intensiv kennengelernt. Viele hervorragende Prüfungen haben mich sehr stolz gemacht.“ Er erinnerte aber auch an viele Unterrichtsausfälle, die von den Schülern zu bewältigen waren und prophezeite ihnen, dass sie auch zukünftig mit Unzulänglichkeiten in ihrem Leben umgehen müssten. Wolfgang Puschmann, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Walsrode, überbrachte Grüße von Stadtrat und Landrat. Er sagte den ehemaligen Schülern voraus, dass neue Herausforderungen auf sie zukommen würden. Mit der gewählten Schulform seien die Schüler schon nicht den einfachen Weg gegangen: „Sie stehen auf der oberen Stufe. Sie haben es geschafft. Entscheidend ist, Sie haben nicht aufgegeben.“

Als Festrednerin sprach die Walsroderin Mechthild Exner-Herforth von der Herausforderung, flexibel auf Veränderungen zu reagieren. Sie berichtete von ihrem eigenen nicht ganz gradlinig verlaufenen Werdegang. Als Vizepräsidentin für Unternehmensangelegenheiten des Europakonzerns Mars Petcare Verden blickte sie auf ihr berufliches Leben zurück, beginnend mit Abitur, Gärtnerlehre, Gartenbaustudium mit dem Ziel Berufsschullehrerin. Doch daraus wurde nichts, über verschiedene Stationen sei sie nun zu ihrem jetzigen Posten gelangt.

„Während meiner Jahre als Personalleiterin haben mir bei der Einstellung von Schul- und Studienabsolventen am meisten die Menschen imponiert, die wissen, was ihnen wichtig ist und sich Ziele setzen, die den Mut haben, auch neue und unbekannte Wege zu gehen und die bei Rückschlägen und Problemen nicht gleich aufgeben“, sagte Exner-Herforth.
Sie mahnte aber auch, dass beruflicher Erfolg nicht alles sei. Arbeits- und Privatleben sollten in einem ausgewogenen Verhältnis stehen, in einer intakten „Work-Life-Balance“.

Ben Dinkler, Laura Getz, Malina Heinecke, Anna Lena Tödter und Tim Tiedemann (von links) wurden besonders ausgezeichnet.Mit viel Applaus wurde Anna Lena Tödter am Pult begrüßt. Das dürfte nicht nur daran gelegen haben, dass Tödter die Jahrgangsbeste am Beruflichen Gymnasium ist und die beste Deutschleistung abgegeben hat, sondern auch für ihr soziales Engagement geehrt wurde. Sie erinnerte an den Beginn der Schulzeit in der BbS, an gelungene Klassenfahrten und fragte sich für die Zukunft, was richtig oder was falsch sei. Tödter mahnte ihre Mitschüler: „Wir sind die Generation des Wandels. Nach Mahatma Ghandi sollen wir selbst die Veränderung sein.“

Abschließend wurden noch einmal die Jahrgangsbesten und sozial Engagiertesten auf die Bühne gerufen und ausgezeichnet. Jahrgangsbeste sind Anna Lena Tödter und Tim Tiedemann. Den vom Kulturverein Tribuehne gestifteten Preis für die beste Deutschleistung erhielten Anna Lena Tödter und der nicht anwesende Christian Schwarzbach. Für ihr soziales Engagement wurden neben Anna Lena Tödter ebenfalls Ben Dinkler, Laura Getz und Malina Heinecke geehrt.

Die Abgänger des Beruflichen Gymnasiums und der Fachoberschule der BbS

BG-Q13-1: Jessyca Ann Ruby Aguilar Torres, Lea-Elisabeth Andres, Maite Beckmann, Swea zum Berge, Rochelle Bock, Lara-Sophie Böhm, Vanessa Brotsmann, Marcel Demas, Sarah Gebien, Shannon Marie Heidt, Laura-Marie Pawlowski, Carina Rahn, Nadine Ratz, Jasmin Seeliger, Meike Johanna Tutas, Antonia Maria Wolf.

BG-Q13-2: Paula Baeßmann-Scholz, Svenja Baumann, Marvin Böhm, Mira Bolowski, Ben Jakob Dinkler, Stine Charlotta Evers, Antonia Gebien, Laura Getz, Malina Heinicke, Katharina Hess, Nuronisa Krutsch, Jennifer Lohmann, Michelle Smaka, Anna Lena Tödter, Mizgin Topal, Sebastian Tsaruhas, Celina Wallstein, Laura Weidemann.

BG-T13: Leon Bostelmann, Erik Edwin Breier, Luc Brosowski, Johann Erdmann, Anıl Ertaş, Kevin Lau, Justin Matthäus, Jale Arlena Müldür, Felix Sander, Lennard Schlüse, Domenik Tonat, Lukas Wolf.

BG-W13: Anais Backhaus, Yannick Backhaus, Malte Bunke ,Masin Challal, Marvin Dieter Dehmel, Brendon Edel, Jodie Jastremski, Chantal Janine Kock, Lukas Kranz, Phillip Laabs, Jonas Mann, Jonas Otten, David Adonis Plesati, Max Justus Pöllmann, Carina Radtke, Merle Scheller, Nils Schöning, Elena Sieg, Nils Siemers, Maria Weseloh, Frederik Wiechers.

FOT 12: Marlon Bargmann, Anna Carina Blaschke, Gerrit Böckmann, Leon Bomblies, Hendrik Bünger, Sören Fricke, Moritz Hildebrandt, Niklas Hoffmann, Maximilian Knak, Daniel Kujat, Michael Laczkowski, Zerga Özdogan, Tammo Johannes Scholz, Christian Schwarzbach, Tim Tiedemann, Finn Wirschull.

FOW 12-1: Fynn Ahlers, Michelle Baranowsky, Lesley Barrett, Lydia Melissa, Bruch, Manuel Diercks, René Gerken, Gina-Mo Marsch, Helen Rathge, Phil-Moritz Schaper, Tjark Scharf, Wiebke Warnecke.

FOW 12-2: Ndjwa Abdi, Serdest Alptekin, Ida Böse, Johanna Christoph, Dino Delic, Paula Duensing, Niko Kornikov, Lena Meyer, Lara Oestmann, Ayleen Zoe Reithmeier, Anna-Lena Röhrkasten, Ferhat Savgat, Diana Schechtel, Malik Schepers, Nicole Schiemann, Lina-Marie Warnecke-Schultz, Alexander Julius Wende, Timo Zajac.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 23.06.2018 (at)

TOP