Produktionsfachkraft Chemie

Experimente mit dem Chemiebaukasten haben dir schon immer Spaß gemacht? Dann werde jetzt Produktionsfachkraft für Chemie und werde Teil einer dynamischen Branche, in der Innovation und Fortschritt an erster Stelle stehen. An der BBS Walsrode bieten wir einen 2-jährigen Ausbildungsberuf, der dich perfekt auf spannende Aufgaben in der industriellen Produktion vorbereitet.

  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung (Ausbildungsbetrieb und Berufsschule)
  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Anforderungen: Ein unterschriebener Ausbildungsvertrag.
  • Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt in der Regel durch den Ausbildungsbetrieb, nachdem der Ausbildungsvertrag unterschrieben wurde.

Kurzbeschreibung

Als Produktionsfachkraft Chemie bist du Expert*in darin, Mischungen gemäß vorgegebenen Rezepturen herzustellen. Ob Düngemittel, Mineralölprodukte oder Farben – du behältst den Überblick und sorgst dafür, dass alles nach Plan läuft. Als wachsames Auge der Produktion entnimmst du regelmäßig Proben und führst Laborprüfungen durch. Damit sicherst du die Qualität der hergestellten Produkte und trägst zur Gewährleistung höchster Standards bei.

Die Ausbildungsinhalte beschäftigen sich unter anderem mit:

  • Umgang mit Chemikalien und Lösungen
  • Trennverfahren und Verarbeitungstechniken
  • Anlagenbetrieb und Qualitätssicherung

Aufnahmevoraussetzungen:

  • Ein unterschriebener Ausbildungsvertrag.

Zusätzlich:

  • Interesse an den Schulfächern: Chemie, Physik, Mathematik
  • Technisches Verständnis
  • Sorgfalt/Verantwortungsbewusstsein
  • gute motorische und koordinative Fähigkeiten

Berufsbezogener Lernbereich mit den Lernfeldern:

  • Stoffe vereinigen und zur Reaktion bringen
  • Stoffsysteme trennen und reinigen
  • Stoffgrößen und Stoffzustände in der Produktionsanlage erfassen
  • In der Produktionsanlage Arbeitsmittel bedienen und in Stand halten
  • Prozesse kontrollieren und dokumentieren
  • Stoffgemische mechanisch trennen
  • Stoffsysteme thermisch aufarbeiten
  • Stoffe lagern und transportieren

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Politik
  • Deutsch/ Kommunikation
  • Englisch/ Kommunikation
  • Religion
  • Sport

Die Ausbildung dauert 2 Jahre.

Die Ausbildung findet teilweise in der BBS Walsrode für den Theorieteil und teilweise in deinem Ausbildungsbetrieb (Praxisteil) statt.

Mit dem erfolgreichen Besuch der Berufsschule wird der Berufsschulabschluss erworben.

Mit dem Berufsschulabschluss und dem Bestehen der Prüfung vor der Kammer wird der Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder ggf. auch der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben.

Beschäftigungsmöglichkeiten:

Du findest Beschäftigung in Unternehmen der chemischen Industrie, in Betrieben der pharmazeutischen Industrie sowie bei Herstellern von Farben und Lacken. Dein Arbeitsplatz befindet sich in erster Linie in Produktionshallen und Labors, wo du deine praktischen Fähigkeiten und dein chemisches Know-how zum Einsatz bringst.

Berufsperspektiven:

Über berufliche Anpassung hast du verschiedene berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten

  • Weiterführende Ausbildungen: Chemikant, Industriemeister*in Chemie, Techniker*in Chemietechnik, Produktionstechnik, uvm.
  • Weiterführende Studiengänge: Biochemie, Biotechnologie, Pharmatechnik, Verfahrenstechnik, Chemie, uvm.

Mit der fortschreitenden Digitalisierung eröffnen sich für Produktionsfachkräfte Chemie ggf. Chancen, sich mit folgenden Technologien, Verfahren oder Systemen zu befassen:

  • Augmented Reality Operation
  • Collaborative Robots – Cobots
  • Echtzeitdatensysteme
  • Industrieroboter
  • Maschinendatenerfassung – MDE
  • Smarte Verpackungen

Die Anmeldung erfolgt in der Regel durch den Ausbildungsbetrieb, nachdem der Ausbildungsvertrag unterschrieben wurde.

Ansprechpartner*innen

Placeholder
Otterstätter, Axel
Placeholder